TV-Programm für Dienstag, 30. Dezember

30. Dezember 2014, 06:00
6 Postings

Heroischer "Lawrence von Arabien", prächtige "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", blitzschneller "Magnum"

20.15 WEISER MANN
Lawrence von Arabien
(GB 1962. David Lean) Das abenteuerliche, zwischen Politik und Romantik über den Erdball schwadronierende Leben von T. E. Lawrence, verdichtet auf oper(ette)nhafte Heroismen, visuellen Branntwein, schauspielerische Ekstase (Peter O’Toole in seiner ersten Rolle). Bis 23.45, Arte

foto: arte

20.15 FRÖHLICHE WEIHNACHTSZEIT
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
(CSSR/DDR 1973, Václav Vorlícek) Fröhliche Weihnachtszeit! Durch stetiges Wiederholen am Weihnachtsabend jedes Jahr haben die Haselnüsse Kultstatus erlangt. Ein wahrhaft glanzvolles Kostümfest vom filmtechnisch in den 1970er-Jahren äußerst produktiven Ostblock. Bis 21,40, ORF 3

20.15 THERE’S NO BUSINESS
The Player
(USA 1992. Robert Altman) Als gnadenlose Abrechnung mit Hollywood wollten damals die meisten sehen, was in Wahrheit eine durchaus bissige, aber auch sentimentale Liebeserklärung ist: Tim Robbins spielt einen aalglatten Produzenten. Bis 22.40, Servus TV

20.15 STÜRMISCH
Herzensbrecher
(Les amours imaginaires, Kan. 2010, Xavier Dolan) Marie (Monia Chokri) und ihr schwuler Freund (Regisseur Dolan) verlieben sich in einen blondgelockten Jüngling (Niels Schneider). Der Schönling spielt nur mit ihnen und wird zur Projektionsfläche für ihre Hoffnungen und Zweifel. Bis 21.50, Einsfestival

21.20 DOKUMENTATION
Zentral: Ian Krause – Portrait eines Traums
Für den bildenden Künstler Ian Krause ist die Malerei ein Spiegel der Seele. In einer Selbstanalyse denkt er über zwei wichtige Faktoren nach: das Talent und das Handwerk. Außerdem verrät er, dass er in der Musik Ausgleich findet. Gitarre spielend ergänzt Ian Krause Texte durch eigene Gedanken und trägt diese vor. Bis 21.35, Okto

21.45 SERIE
Magnum
Im Rahmen des Thementags über Traumziele spielt 3sat eine Folge mit dem legendärsten Schnauzbart der Fernsehgeschichten: verschmitzter Blick und kurze Hosen, dazu mit Higgins ein staubtrockener Gegenpol, dazu die Sonne von Hawaii. Unvergessen. Bis23.05, 3sat

foto: cbs

22.00 KABARETT
Wir Staatskünstler
Dass es vorerst keine Fortsetzung gibt, ließ die Wellen hochgehen. Aber alle Proteste nützen nichts, denn es ist das Jahr des Song Contest. Selbst die Herren Florian Scheuba, Thomas Maurer, Thomas Palfrader haben da ein Einsehen und blicken noch einmal auf ein hochaktives Jahr 2014 zurück. Bis 23.10, ORF 2

22.00 BAYERISCHE FREUNDE
Was weg is, is weg
(D 2012, Christian Lerch) Niederbayern 1986 – klingt fast wie "Bayern 1968", Chiffre für die wunderbare Serie Irgendwie und Sowieso. Genauso gut ist das Regiedebüt von Christian Lerch, Co-Autor von Wer früher stirbt, ist länger tot. Gastwirt Franz sägt sich den Unterarm ab. Weil er nicht akzeptieren will, dass, was einmal weg ist, eben weg ist, nimmt das noch die irrsinnigsten Wendungen. Anschauen! Bis 23.20, BR

0.25 FLOTTE SPRÜCHE
Schnappt Shorty
(USA 1995, Barry Sonnenfeld) Ein kleiner Ganove namens Chili Palmer (John Travolta) verspielt in einem Kasino Mafiagelder, was als Startschuss für eine Ansammlung von Gags für ein spielfreudiges Ensemble (Gene Hackman, Danny DeVito und Rene Russo) gilt. Bis 2.15, Tele 5 (Doris Priesching, DER STANDARD, 30.12.2014)

Share if you care.