"Wolf of Wall Street" war 2014 Piraterie-König

29. Dezember 2014, 13:15
16 Postings

Scorsese-Film lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit "Frozen", "RoboCop" und "Gravity"

Das US-Branchenblatt "Variety" hat gemeinsam mit der Firma Excipio ermittelt, welche Filme heuer auf Torrent-Börsen hoch im Kurs standen. Excipio ermittelt anhand einer Vielzahl von Faktoren, wie oft Filme aus urheberrechtlich zweifelhaften Quellen heruntergeladen worden waren. Martin Scorseses "Wolf of Wall Street" mit Leonardo DiCaprio war laut Excipio der einzige Film, der die Grenze von 30 Millionen Downloads übertreffen konnte.

paramount pictures

Danach folgen "Frozen" (dt.: "Die Eiskönigin") mit 29,919 Millionen, "Robocop" mit 29,879 Millionen sowie "Gravity" mit 29,357 Millionen.

Superhelden im Netz beliebt

Ein knappes Rennen also, wobei bei "Robocop" methodisch nicht zwischen der aktuellen und der Version aus den 1980ern unterschieden werden konnte, beide Werte also zusammenzählen. Die restlichen Top-10 sind sehr superhelden-lastig: Nach dem Hobbit folgen Thor, Captain America, Hercules und X-Men. Auf Platz 10 schafft es "12 Years a Slave".

Abweichung zu Kinocharts

Die Piraterie-Charts sind – im Vergleich zu Einspielergebnissen 2013 oder 2014 – doch etwas überraschend: Zwar hat "Wolf of Wall Street" auch bei Kinobesuchen und BluRay/DVD-Verkäufen recht gut abgeschnitten, von Platz eins ist die Produktion aber meilenweit entfernt. Die nimmt "Frozen" ein. Vor allem "Robocop" ist eine waschechte Überraschung, bei den "regulären" Charts belegte der Film 2014 nur Rang 30. Bei US-Fernsehserien schnitt übrigens "Game of Thrones" wiederholt am besten ab. (fsc, derStandard.at, 29.12.2014)

  • Prost: Leo DiCaprio belegt mit "Wolf of Wall Street" bei illegalen Downloads klar Platz 1
    foto: ap/cybulski

    Prost: Leo DiCaprio belegt mit "Wolf of Wall Street" bei illegalen Downloads klar Platz 1

Share if you care.