Pakistanisches Militär tötet 55 Extremisten

27. Dezember 2014, 14:25
4 Postings

Luftschläge und Gefechte im Nordwesten

Islamabad - Bei Luftschlägen und Gefechten im Nordwesten Pakistans sind nach Angaben des Militärs 55 Extremisten getötet worden. Mindestens 16 Taliban-Kämpfer seien am Samstag bei Zusammenstößen mit der Armee an Kontrollposten im Stammesgebiet Orakzai getötet worden, teilten die Streitkräfte mit. Demnach wurden bei einer Militäroffensive in Nord-Waziristan 39 Extremisten getötet und ein unterirdisches Munitionslager zerstört.

Die Gebiete Orakzai und Nord-Waziristan werden teilweise von militanten Islamisten wie den Taliban kontrolliert. Die Angaben der Armee lassen sich nicht unabhängig überprüfen. Das Militär hatte im Juni eine Offensive gegen Extremisten in deren Hochburg Nord-Waziristan an der afghanischen Grenze begonnen. Nach dem Massaker pakistanischer Taliban-Kämpfer in einer Schule in Peshawar vor mehr als einer Woche weitete die Armee die Offensive aus. Bei der Terrorattacke kamen mehr als 150 Menschen ums Leben, darunter 136 Kinder. Der pakistanische Premierminister Nawaz Sharif kündigte am Freitag in Islamabad an, die Sicherheitskräfte würden auch in Städten gegen Extremisten vorgehen. (APA, 27.12.2014)

Share if you care.