Österreicher sehen 2015 besonders pessimistisch

26. Dezember 2014, 17:46
339 Postings

Jüngere sind laut Umfrage optimistischer - Ergebnis unter langjährigem Durchschnitt

Linz - Die Optimisten sind in Österreich in der Unterzahl: Nur 41 Prozent sehen dem Jahr 2015 positiv entgegen, stellte das Linzer Meinungsforschungsinstitut IMAS bei seiner traditionellen Silvesterumfrage fest, die am Freitag veröffentlicht wurde.

Jeder Zweite tendierte dabei zu negativen Antworten: 26 Prozent bezeichneten sich bei der Umfrage bezüglich 2015 als skeptisch; 24 Prozent sind sogar ausdrücklich besorgt. Als Gründe für die negative Einschätzung nannten die Menschen vor allem die allgemeine wirtschaftliche Talfahrt, Teuerungen, aber auch die Sorge um den Arbeitsplatz wurde genannt. Die Jüngeren sind auch heuer deutlich optimistischer als die Älteren, auch Maturanten und Akademiker sind weniger skeptisch als Pflichtschulabsolventen.

Im Jahresvergleich besonders schlecht

Im Vergleich mit den vergangenen mehr als 40 Jahren, in denen die Silvesterumfrage durchgeführt wird, ist die Stimmung der Österreicher heuer unterdurchschnittlich. 41 Prozent Optimisten bedeuten einen Rückgang um fünf Prozentpunkte gegenüber dem vergangenen Jahr. Die wenigsten Optimisten - nur rund ein Viertel - gab es 1982.

Jeder Dritte hat Vorsätze für das neue Jahr, vor allem Frauen, Personen bis 50 und Menschen mit höherer Bildung. Mehr Sport, ein bewussterer Lebensstil, gesündere Ernährung und eine Gewichtsabnahme sind die Topvorhaben. Bezüglich der Umsetzung der letzten Vorsätze gaben rund vier Fünftel eine zumindest teilweise Erfolgsmeldung ab. (APA, DER STANDARD, 27.12.2014)

  • Artikelbild
    foto: apa/imas/der standard
Share if you care.