Rheintal: Schneefälle sorgen für Sperren und Kettenpflicht

26. Dezember 2014, 16:28
11 Postings

Beide Verbindungen zwischen Alberschwende und Rheintal vorübergehend gesperrt

Bregenz - Der Wintereinbruch hat in Vorarlberg am Stephanitag zu teilweise einschneidenden Verkehrsbehinderungen geführt. Weil zahlreiche Fahrzeuge hängen geblieben waren, musste die L200 bereits ab dem Achraintunnel an der Talsohle des Rheintals Richtung Alberschwende im Bregenzerwald vorübergehend gesperrt werden.

Die parallel verlaufende alte Verbindung "Schwarzachtobelstraße" (L7) wurde ebenfalls gesperrt. Gegen 16.00 Uhr hatten Räumfahrzeuge die Situation soweit bereinigt, dass die Sperren wieder aufgehoben werden konnten.

Auf mehreren Straßen in Vorarlberg mussten auch Pkw-Lenker Kettenpflicht anlegen, so für die Verbindung auf die Fluh bei Bregenz sowie den Pfänder. Wegen der seit dem frühen Vormittag anhaltenden starken Schneefälle galt bis auf Weiteres Kettenpflicht für Schwerfahrzeuge für die Bödelestraße, das Faschina, die Flexen- und die Lechtalstraße im Raum Lech/Warth und die L200 zwischen Schoppernau und Schröcken im hinteren Bregenzerwald.

Die Polizei rief die Verkehrsteilnehmer dringend dazu auf, die Kettenpflicht zu beachten. (APA, 26.12.2014)

Share if you care.