Afghanistan: Vier Zivilisten bei NATO-Luftangriff getötet

26. Dezember 2014, 16:13
9 Postings

Zivilisten fälschlicherweise für Taliban gehalten

Kabul - Kurz vor dem Abzug internationaler Kampftruppen sind nach afghanischen Angaben bei einem Luftangriff im Osten des Landes vier Zivilisten getötet worden. Der Angriff habe sich am Freitag im Dorf Ab Josh in der Provinz Lugar ereignet, sagte der Sprecher des Provinzgouverneurs. Die NATO-Soldaten hätten die Zivilisten fälschlicherweise für Taliban gehalten. Die NATO-geführte internationale Schutztruppe ISAF kommentierte den Vorfall zunächst nicht.

Nach Angaben der Vereinten Nationen sind in diesem Jahr bis Ende November mehr als 3188 Zivilisten in Afghanistan getötet worden. Mehr als 6429 wurden demnach verletzt.

Nach 13 Jahren endet der NATO-Kampfeinsatz in Afghanistan Ende Dezember. Der kleinere NATO-Nachfolgeeinsatz "Resolute Support" konzentriert sich offiziell auf Ausbildung und Beratung der afghanischen Sicherheitskräfte. (APA, 26.12.2014)

Share if you care.