Xbox Live und PSN: Hacker stoppten Angriffe nach Intervention von Kim Dotcom

26. Dezember 2014, 14:45
196 Postings

Mega-Gründer bot "Lizard Squard" Deal an - PSN noch immer mit Problemen

Die Hacker, die an Weihnachten die Dienste Xbox Live und PlayStation Network und lahmgelegt hatten, haben ihre Angriffe nach Intervention von Kim Dotcom offenbar eingestellt. Auf Twitter ließ er die Hacker wissen, dass sie Gutscheine für lebenslange Premium-Abos für Mega erhalten würden, wenn sie die Angriffe einstellen.

Deal

Kurze Zeit später antworteten die Hacker, die sich selbst "Lizard Squad" nennen, dass man die DDoS-Attacken aufgrund von Dotcoms Angebot eingestellt habe.

Der Deal ist an die Bedingung geknüpft, dass es auch weiterhin keine Angriffe auf die Netzwerke gebe. Ansonsten würden die Gutscheine und Accounts wieder zurückgezogen.

Auf Twitter verkündeten einige Nutzer prompt, Kim Dotcom habe Weihnachten gerettet. Er selbst berichtet auch von zahlreichen Dankes-E-Mails. WebStandard-Leser meldeten am Freitagnachmittag, dass Xbox Live wieder erreichbar sei. Auch auf der Xbox-Status-Website wird das Netzwerk wieder als online gelistet. Beim Playstation Network scheint es noch Probleme zu geben. Auf den Support-Seiten hieß es auch Freitagabend noch: "PSN offline". Laut "Lizard Squad" soll es sich dabei um "Nachwirkungen" handeln. (br, derStandard.at, 26.12.2014)

User gefragt: Funktionieren alle Dienste bei Ihnen wieder normal?

Update: Hinweise zum Status der Netzwerke aktualisiert.

Nachlese

Hacker legten "Xbox Live" und "PlayStation Network" lahm

  • Kim Dotcom bot Hackern Gutscheine an, wenn sie Angriffe einstellen. Es scheint funktioniert zu haben.
    screenshot: red

    Kim Dotcom bot Hackern Gutscheine an, wenn sie Angriffe einstellen. Es scheint funktioniert zu haben.

Share if you care.