Erneut Plagiatsvorwürfe gegen Jeff Koons 

26. Dezember 2014, 12:07
20 Postings

US-Künstler soll bei französischem Fotografen abgekupfert haben

Paris - US-Künstler Jeff Koons wird in Frankreich zum zweiten Mal binnen kürzester Zeit Plagiat vorgeworfen: Die Nachkommen des verstorbenen französischen Fotografen Jean-Francois Bauret werfen Koons vor, er habe bei seiner Porzellanskulptur "Naked" mit zwei nackten Kindern von einem Werk des Fotografen abgekupfert, wie der Anwalt der Familie am Mittwoch mitteilte. Baurets Spezialität waren Nacktporträts.

Die Koons-Skulptur "Naked" sollte bei der derzeit laufenden Werkschau des US-Künstlers im Pariser Centre Pompidou gezeigt werden, wurde nach Auskunft des Kulturzentrums aber wegen leichter Beschädigungen während des Transports nicht ausgestellt.

Eine andere Plastik von Koons war nach Plagiatsvorwürfen erst diese Woche aus der Ausstellung im Centre Pompidou entfernt worden. Der Autor einer Werbekampagne des Bekleidungsunternehmes Naf-Naf hatte Koons vorgeworfen, für seine Porzellanskulptur "Fait d'hiver", die ein Schwein neben einer liegenden, halbnackten Frau zeigt, bei ihm abgekupfert zu haben.

Centre-Pompidou-Chef Alain Seban hatte erklärt, in der Vergangenheit habe es bereits ähnliche Vorwürfe gegen andere Werke aus Koons' "Banality"-Serie gegeben. Prinzip der Serie sei es gerade, gekaufte Objekte oder Bilder aus der Presse aufzugreifen. Ein großer Teil der zeitgenössischen Kunst nutze derartige Zitate. (APA, 26.12.2014)

Share if you care.