Anti-Terror-Einheit nahm in Sydney zwei Männer fest

24. Dezember 2014, 09:19
4 Postings

Regierungschef hatte zuvor zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen

Sydney - Mehr als eine Woche nach der dramatischen Geiselnahme in Sydney haben Anti-Terror-Ermittler in der australischen Metropole zwei Männer festgenommen. Die Festnahmen seien Teil eines anhaltenden Einsatzes, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit, ohne weitere Details zu nennen.

Als Reaktion auf eine zunehmende Zahl australischer Staatsbürger, die sich dem Kampf der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und dem Irak anschlossen, hatte die Polizei bereits im September eine Reihe von Razzien in Sydney und Brisbane vorgenommen. Gleichzeitig wurde damals die Terror-Warnstufe angehoben.

Premierminister Tony Abbott rief am Dienstag zu erhöhter Wachsamkeit während der Weihnachtstage auf. Seit der Geiselnahme am Montag vergangener Woche hätten die Sicherheitsdienste in den Netzwerken von Extremisten ein "erhöhtes Maß an Kommunikation" beobachtet, sagte der Premierminister nach einem Treffen mit seinen Sicherheitsberatern. Er fügte hinzu, "wir wissen nicht, wann und wie eine neue Attacke geschehen könnte, aber wir wissen, dass es Menschen mit der Absicht und der Fähigkeit gibt, weitere Anschläge zu verüben."

Der iranische Islamist Man Haron Monis hatte am Montag vergangener Woche in einem Cafe im Zentrum Sydneys 17 Menschen in seine Gewalt gebracht. Nach 16 Stunden stürmte die Polizei das Lokal. Zwei Geiseln und der Täter kamen ums Leben. Die Tat des vorbestraften Islamisten wurde offiziell nicht als Terrorangriff eingestuft, und Abbott lehnte jede Spekulation über eine mögliche neue Bedrohung ab. (APA, 24.12.2014)

Share if you care.