Spieler baut Luxus-Villa des "Minecraft"-Erfinders nach

23. Dezember 2014, 11:48
17 Postings

Auf Basis von Videotour – einstiger Mojang-Chef erwarb Domizil für 70 Millionen Dollar

Mit seinem Anteil aus dem Verkauf des "Minecraft"-Herstellers Mojang an Microsoft hat der Erfinder des Spiels, der Schwede Markus "Notch" Persson, unter anderem ein großes Immobilien-Investment getätigt. Vor kurzem erwarb er die derzeit teuerste Villa in Beverly Hills.

70 Millionen Dollar ließ sich Persson das Luxus-Domizil kosten, das eine Fläche von 2.100 Quadratmeter bietet zahlreiche Schlafzimmer und Bäder sowie ein Privatkino und andere Annehmlichkeiten mitbringt. Freilich darf auch aus großer Pool nicht fehlen.

Virtueller Nachbau

"Minecraft"-Spieler Dan Bovey, auch bekannt als "boveybrawlers" hat das Anwesen jetzt nachgebaut. Als Vorlage diente ihm eine Videotour des Maklerbüros Hilton & Hyland. Wie diese führt die Tour durch die Block-Edition der Villa rund um das Gebäude und verschiedene Räumlichkeiten.

Die Karte selbst hat Bovey mittlerweile fertig gestellt. Sie steht bald auf Planet Minecraft zum Download bereit. (gpi, derStandard.at, 23.12.2014)

dan bovey


Share if you care.