Muskatkürbissuppe mit frittierten Kürbisstäbchen

Blog30. Dezember 2014, 11:47
48 Postings

Premiere im Vegan-Blog: Diese Woche wird Gemüsesuppe gekocht

Mein Eferdinger Gemüsebauer hatte einen sehr intensiv duftenden Muskatkürbis angeschnitten, was mich sofort zu dieser Kürbissuppe inspirierte. Die frittierten Kürbisstäbchen sorgen für die Knabbereinlage.

foto: calla

Zutaten

  • 500 g Muskatkürbis gewürfelt
  • 1 EL klein gewürfelter Ingwer
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 100 g Lauch fein geschnitten
  • 5 EL Marsala (oder Sherry)
  • 400 ml Gemüsesuppe klar
  • 1/2 TL Piment gemahlen
  • 1 Kaffirlimettenblatt (oder wahlweise 1 Stängel Zitronengras)
  • Salz, Muskat
  • 1 TL Worcestersauce vegan
  • 1 TL geröstetes Sesamöl

Frittierte Stäbchen

  • 100 g Muskatkürbis in Stäbchen geschnitten
  • 150 ml Rapsöl
  • Salz

Lauch mit Ingwer in Öl farblos anschwitzen und mit der Gemüsesuppe ablöschen. Piment, Kürbis, Limettenblatt und Worcestersauce dazugeben und köcheln, bis der Kürbis sehr weich ist. Limettenblatt herausfischen, mit dem Pürierstab fein pürieren, sodass eine cremige Suppe entsteht.

Inzwischen die Kürbisstäbchen in heißem Öl schwimmend frittieren und, wenn sie leicht gebräunt sind, herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Salzen.

Die Suppe mit Marsala und Salz abschmecken, schön anrichten und ein paar Tropfen Sesamöl darüberträufeln. Zwei, drei Kürbisstäbchen auf den Tellerrand setzen. (Calla, derStandard.at, 30.12.2014)

Share if you care.