Schwarzwurzelstreifen mit Rosa Tannenzapfen in Hollandaise

Blog23. Dezember 2014, 10:10
105 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein Festtagsessen mit Schwarzwurzeln

Dieses Gericht eignet sich, mit frischen Trüffeln verfeinert, durchaus als Festtagsessen. Die vegane Hollandaise hält geschmacklich und von der Cremigkeit her locker mit dem Originalrezept mit, und die feinen Gemüsesorten harmonieren sehr gut mit ein paar gehobelten Trüffelscheiben.

foto: calla

Zutaten

  • 1kg Schwarzwurzeln
  • 250 ml Rapsöl
  • 300 g grüner Karfiol/Blumenkohl (oder weißer)
  • 500 g Rosa Tannenzapfen (oder eine andere speckige Erdäpfelsorte)
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Perigord-Trüffel (wer sie mag)
  • 1 Päckchen Seidentofu
  • 1/8 l Sonnenblumenöl
  • 1 TL Senf
  • 3 Spritzer Worcestersauce vegan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 3 EL Weißwein
  • 1/2 Zitrone in Wasser gedrückt

Schwarzwurzeln am besten mit Handschuhen schälen, gleich in Zitronenwasser legen und beiseite stellen. Den Karfiol in nicht zu kleine Röschen zerteilen, Erdäpfel sehr gut mit Schale waschen. In einer Kasserolle die schräg halbierten Erdäpfel im Olivenöl wälzen und bei 170 Grad etwa 25 Minuten im Rohr braten. Die Dauer hängt sehr von der Größe und dem Alter der Erdäpfel ab.

Inzwischen einen Topf mit Wasser aufsetzen und den Karfiol etwa fünf Minuten blanchieren. In Eiswasser abschrecken, damit die schöne grüne Farbe erhalten bleibt. Sonnenblumenöl in einem hohen Topf erhitzen, Schwarzwurzeln mit dem Sparschäler in Streifen "hobeln", nicht zu dünn. In einer Schüssel mit dem Mehl wenden und gleich portionsweise in das sehr heiße Öl geben. Öfter mit einer Kelle wenden. Herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Warm stellen.

Tofu in einem weiteren Topf langsam erhitzen, dabei gleich zu Beginn Senf, Kurkuma, Worcestersauce und Weißwein dazugeben. Mit dem Pürierstab einmal durchmixen und sehr gut warm werden lassen. Langsam, wie bei der "originalen" Hollandaise, das Sonnenblumenöl eintropfen lassen und dabei weitermixen. Am Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken und eventuell noch einmal mit Worcestersauce. Gemüse und Hollandaise schön anrichten auf vorgewärmten Tellern, in Olivenöl kurz geröstete Kürbiskerne darüberstreuen und Trüffel darüberhobeln. (Calla, derStandard.at, 23.12.2014)

Share if you care.