OeNB erweitert Online-Angebot zum Immobilienmarkt

22. Dezember 2014, 11:48
2 Postings

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat ihre Website um Informationen und Analysen zum österreichischen Immobilienmarkt erweitert. In der neuen Rubrik "Immobilienmarktanalyse" sind alle Analysen und die zugrundeliegenden Informationen der OeNB zum Thema Immobilienmarktanalyse zu finden. Einen Schwerpunkt stellen die quartalsweise Veröffentlichung des von der OeNB in Kooperation mit der Technischen Universität Wien berechneten Immobilienpreisindex und die laufende Beobachtung des österreichischen Wohnimmobilienmarktes dar.

Fundamentalpreisindikator und Analysen

Im Zuge des Monitorings wird monatlich ein Faktenblatt mit einem Überblick zu den wichtigsten Daten des österreichischen Wohnimmobilienmarkts publiziert, so die OeNB in einer Aussendung. Einmal pro Quartal wird der Fundamentalpreisindikator für Wohnimmobilien veröffentlicht, der Hinweise auf mögliche Fehlentwicklungen bei deren Preisen gibt. Zuletzt zeigte der Indikator einen Rückgang der Überbewertung von Wiener Wohnimmobilien von 23 (2. Quartal) auf 20 Prozent (3. Quartal 2014).

Zweimal pro Jahr werde nun außerdem eine breitere Analyse des Wohnimmobilienmarktes erstellt, "die neben der Entwicklung der Preise und der wichtigen Angebots- und Nachfragefaktoren auch Aspekte der Finanzierung und Verschuldung der privaten Haushalte enthält", heißt es in der Aussendung weiter. Außerdem enthält die Website Publikationen und Studien über den österreichischen Immobilienmarkt (OeNB-Immobilienvermögenserhebung 2008, Wohnkostenerhebung 2010 und Household Finance und Consumption Survey 2010) und Materialien zu den von der OeNB durchgeführten Workshops und Konferenzen. (red, derStandard.at, 22.12.2014)

Share if you care.