BlackBerry baut sich selbst zerstörendes Smartphone

17. Mai 2015, 12:19
11 Postings

Gemeinsam mit Rüstungsfirma Boeing – soll Daten vor fremdem Zugriff schützen

Was Agentenfilme aus Hollywood schon seit Jahrzehnten prophezeien, wird langsam Realität: Sich selbstzerstörende Geräte und Speichereinheiten sind in Mode. Daran will nun auch der IT-Konzern BlackBerry, der sich ohnehin auf sichere Geräte konzentriert, partizipieren. Gemeinsam mit der kanadischen Rüstungsfirma Boeing, die natürlich vor allem für Kampfjets und zivile Flugzeuge bekannt ist, plant BlackBerry die Konstruktion eines ebensolchen selbstzerstörenden Geräts.

Biometrische Daten

Das neue Gadget soll laut Reuters auch anderweitig speziell sein: Mittels einer Dual-Sim-Card-Lösung können multiple Handynetze benutzt werden, zusätzlich kann das Handy als Satellitentelefon genutzt werden. Der Zugriff ist nur mit der Identifikation durch biometrische Daten – also etwa Fingerabdruck – möglich. Als Zielgruppe gelten Regierungsbehörden und Konzerne, die Betriebsgeheimnisse schützen wollen. (fsc, derStandard.at, 21.12.2014)

  • Details zum neuen Agenten-Handy sind noch geheim
    foto: apa/epa/gombert

    Details zum neuen Agenten-Handy sind noch geheim

Share if you care.