South-Stream: Basescu gegen Wiederaufnahme

20. Dezember 2014, 22:20
45 Postings

"Würden von Gazprom abhängig werden"

Bukarest/Moskau/Wien - Der rumänische Präsident Traian Basescu hat sich am Samstag strikt gegen eine Wiederaufnahme des von Russland gestoppten South-Stream-Pipeline-Projekts ausgesprochen. Bei einer Fertigstellung der South-Stream-Pipeline würde Rumänien von der Infrastruktur und den Bedingungen des russischen Energieriesen Gazprom abhängig werden, so Basescu laut der rumänischen Nachrichtenagentur Agerpres.

Er habe seinen Standpunkt sowohl gegenüber Bundeskanzler Werner Faymann am Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel als auch gegenüber der OMV, die eines der führenden Unternehmen in dem Projekt ist, klargemacht, betonte der rumänische Präsident. Kein einziger Kubikmeter des aus dem Schwarzen Meer gewonnenen rumänischen Gases dürfe durch eine andere Infrastruktur als die rumänische exportiert werden. Priorität müsse die hundertprozentige Deckung des rumänischen und moldauischen Gasbedarfs haben, der Rest könne ausgeführt werden - jedoch nicht durch etwaige Leitungen der Gazprom, die dann ja die Transitgebühren diktieren könnte. (APA, 20.12.2014)

Share if you care.