Hayböck Dritter in Engelberg

20. Dezember 2014, 16:17
25 Postings

Oberösterreicher hatte nach erstem Durchgang noch geführt - Sieg an Deutschen Freitag - Schlierenzauer und Diethart abgeschlagen

Engelberg - Michael Hayböck hat am Samstag seinen ersten Weltcup-Sieg knapp verpasst. Der Oberösterreicher, der nach dem ersten Durchgang des Weltcup-Skispringens in Engelberg geführt hatte, fiel nach einem 131-m-Satz im Finale auf Platz drei zurück. Der Sieg ging an den Deutschen Richard Freitag nur 0,6 Zähler vor dem Tschechen Roman Koudelka. Er war nach einem überstandenen grippalen Infekt erst in Engelberg wieder ins Aufgebot des DSV gerückt.

Hayböck teilte sich nur 1,5 Punkte hinter dem Sieger mit dem Slowenen Jernej Damjan den dritten Rang. Stefan Kraft verbesserte sich vom zwölften auf den sechsten Platz und war damit zweitbester ÖSV-Adler, Tournee-Titelverteidiger Thomas Diethart holte als 17. erstmals in dieser Saison Weltcup-Zähler. Gregor Schlierenzauer musste sich mit Rang 23 begnügen.

Für den 23-jährigen Hayböck war es der dritte Podestplatz in dieser Saison, schon in den beiden Lillehammer-Konkurrenzen stand am Ende jeweils Platz drei zu Buche. Seine Konstanz ist bemerkenswert, in allen acht bisherigen Bewerben landete er in den Top 9.

Stark präsentierte sich auch Stefan Kraft, der sich mit der Tageshöchstweite von 140 Metern noch vom zwölften auf den sechsten Platz schob. Diethart kam immerhin erstmals in dieser Saison Weltcup-Ränge. Von den sechs Österreichern qualifizierten sich zwei nicht für das Finale der besten 30: Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl landeten auf den Rängen 37 bzw. 40.

Gesamt-Dritter

In der Weltcup-Gesamtwertung liegt nach acht Bewerben weiter der Norweger Anders Fannemel voran. Als 21. verlor er allerdings etwas an Boden und liegt nur noch 43 Zähler vor dem Deutschen Severin Freund und 67 vor Hayböck, der auf Platz drei vorrückte.

Freitag Seinen ersten Saisonsieg feierte, ebenfalls rechtzeitig vor dem Tournee-Auftakt in Oberstdorf, der Deutsche Richard . Lediglich 0,6 Zähler vor dem Tschechen Roman Koudelka. (APA/red - 20.12. 2014)

ERGEBNIS: Springen in Engelberg

  • Michael Hayböck ist derzeit der verlässlichste ÖSV-Adler.
    foto: ap/tischler

    Michael Hayböck ist derzeit der verlässlichste ÖSV-Adler.

Share if you care.