Anfang 2015: Ubuntu Phone-Start erneut verschoben 

20. Dezember 2014, 16:04
41 Postings

Hardware- und Software-Probleme verzögern Start - Bq will europäischen Markt beliefern

2014 wird es doch keine Smartphones mit Ubuntu Phone geben. Im Dezember 2013 kündigte Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth an, dass die ersten Smartphones mit dem Linux-System noch 2014 auf den Markt kommen sollen. Dies wurde nun auf "Anfang 2015" verschoben, da noch am Betriebssystem gearbeitet werden muss.

Bq für Europa, Meizu für China

Die Hersteller Meizu und Bq halten Canonical trotz der Verzögerung weiterhin die Treue und wollen Smartphones mit Ubuntu Touch auf den europäischen und chinesischen Markt bringen. Der US-Markt soll mittels Online-Versand bedient werden.

Mehrere Gründe für späteren Start

Als Grund für die Verzögerung gibt Christian Parrino, Mobilchef von Canonical an, dass Ubuntu am Smartphone eine komplett neue Art der Interaktion ermöglicht und dass dies noch einer längeren Testphase unterlaufen muss. Zudem müssen noch einige Bugs ausgemerzt werden, sodass das System stabil laufen kann. Zu guter Letzt gab es laut Parrino auch Probleme mit der rechtzeitigen Bereitstellung von der geforderten Hardware.

Mehrmals verzögert

Ubuntu Phone wurde bereits mehrmals verschoben. Zuerst war von einer Veröffentlichung Anfang 2014 die Rede, dann wurde daraus Ende 2014 und nun wurde der Launch erneut verschoben. Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es nun erneut nicht. (dk, derStandard.at, 20.12.2014)

  • Ubuntu Phone lässt weiterhin auf sich warten.
    foto: cnmo

    Ubuntu Phone lässt weiterhin auf sich warten.

Share if you care.