Bieler mit Rippenbrüchen bis zu 6 Wochen aus

20. Dezember 2014, 14:30
18 Postings

Fünf Rippen und drei Querfortsätze gebrochen - ÖSV-Team in Ramsau auf Platz vier

Ramsau am Dachstein/Schladming - Christoph Bieler hat sich bei einem Sturz im Probedurchgang des Weltcup-Teambewerbs der Nordischen Kombination in Ramsau am Dachstein am Samstag Brüche von fünf Rippen und von drei Querfortsätzen zugezogen. Der 37-jährige Tiroler war bei der Bestweite von 98 Metern gestürzt und hatte sich links am Rücken verletzt. Der Team-Olympiadritte fällt drei bis sechs Wochen aus.

Die Verletzung wurde im Krankenhaus in Schladming diagnostiziert. Laut Teamarzt Jürgen Barthofer ist keine Operation nötig. Bieler bekommt demnach eine Schmerztherapie und muss einen Tag oder zwei Tage im Spital bleiben.

Seine Kollegen Lukas Klapfer, Fabian Steindl, Bernhard Gruber und Philipp Orter beendeten den Bewerb dann auf Platz vier. Nach dem Springen von der Normalschanze und 4 x 5 km Langlauf auf einem schmalen Schneeband fehlten dem ÖSV-Team sechs Sekunden auf die drittplatzierten Franzosen. Der Sieg ging an die Olympiasieger aus Norwegen, die sich knapp vor den Deutschen durchsetzten. (APA, 20.12.2014)

ERGEBNISSE - Endstand nach Springen (HS 98) und 4 mal 5 km Langlauf:

1. Norwegen (Mikko Kokslien/Haavard Klemetsen/Jan Schmid/Jörgen Graabak) 45:23,1 Min (3. nach dem Springen/2. im Langlauf) - 2. Deutschland (Tino Edelmann/Eric Frenzel/Johannes Rydzek/Fabian Rießle) + 0,1 Sek. (1./4.) - 3. Frankreich (Sebastien Lacroix/Jason Lamy Chappuis/Francois Braud/Maxime Laheurte) 6,5 (4./1.) - 4. Österreich (Lukas Klapfer/Fabian Steindl/Bernhard Gruber/Philipp Orter) 12,5 (2./6.) - 5. USA 1:49,3 Min. (8./5.) - 6. Italien 2:09,7 (11./3.)

Nationencup nach 5 von 23 Bewerben: 1. Deutschland 1.214 Punkte - 2. Norwegen 1.114 - 3. Österreich 657

  • Christoph Bieler stürzte in der Ramsau beim Probedurchgang
    foto: apa

    Christoph Bieler stürzte in der Ramsau beim Probedurchgang

Share if you care.