Svindal glaubt weiter an WM-Start

20. Dezember 2014, 11:52
3 Postings

Verletzter Abfahrts-Weltmeister will seinen Titel in Vail verteidigen: Trainiere jeden Tag wie ein Verrückter

Wien/Vail - Der verletzte Abfahrts-Weltmeister Aksel Lund Svindal hofft weiter auf einen Start bei der Alpinski-Weltmeisterschaft 2015 im kommenden Februar in Vail/Beaver Creek. "Wenn Sie meinen Physiotherapeuten fragen, der würde nur den Kopf schütteln. Ich hingegen glaube schon, dass ich im Februar starten kann", sagte der Norweger in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS.

Svindal hatte sich im vergangenen Oktober im Training die Achillessehne im linken Fuß gerissen und war danach operiert worden. Normalerweise muss man nach so einer Verletzung davon ausgehen, dass Rennfahren in diesem Winter nicht mehr möglich ist.

Obwohl sich Svindal danach auch noch einen Rippenbruch zugezogen hat, glaubt der 31-Jährige offenbar nach wie vor daran, in den USA seinen Abfahrtstitel von Schladming 2013 verteidigen zu können. "Allerdings muss ich dann zu 100 Prozent fit sein", erklärte Svindal, warum er jeden Tag wie ein Verrückter trainiere. "Diese Verletzung ist aber nicht so schlimm wie mein Brutalo-Crash 2007. Damals war mein ganzer Körper kaputt, jetzt ist es nur der Fuß." (APA - 20.12. 2014)

Share if you care.