Instagram löscht Spam-Accounts - und Justin Bieber verliert Millionen Fans

19. Dezember 2014, 15:27
41 Postings

Aktion scharf gegen falsche Nutzerkonten, selbst der offizielle Instagram-Account muss 20 Millionen Follower einbüßen

Die Social Media-Plattform Instagram will "unechte" Nutzer aus seinem Netzwerk löschen: Das wurde vergangene Woche angekündigt und jetzt umgesetzt. Mit drastischen Folgen: Dutzende Millionen Accounts wurden gesperrt, was zu teils herben Verlusten bei der Anhängerschaft von großen Konten führt.

Rapper löscht Account

So muss Teenie-Idol Justin Bieber rund 3,5 Millionen "Fans" einbüßen, auch Starlet Kim Kardashian macht Verluste in der Höhe von 1,3 Millionen Followern. Auch andere Prominente hat es erwischt: Laut Business Insider war der Rapper Ma$e von der Dezimierung seiner Anhängerschaft (von 1,6 Millionen auf 100.000) so empört, dass er seinen eigenen Account gleich deaktivierte – nicht, ohne Instagram vorher zu beschimpfen.

Hauptaccount verliert auch

Auch Instagram selbst muss leiden: Der Hauptaccount verlor von 64 Millionen auf 45 Millionen Follower. Die Fotoplattform will aber ein "Ort für echte Menschen sein, die echte Momente teilen". So begründet Instagram in einer Aussendung die Aktion. Durchschnittlich haben die Top-100-Nutzer laut Spiegel rund acht Prozent ihrer Anhänger verloren. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Instagram in Punkto Nutzerzahlen erstmals Twitter überholt hat.

  • Schlechter Tag für Justin Bieber, zumindest was seine Instagram-Aktivitäten betrifft
    foto: ap/terril

    Schlechter Tag für Justin Bieber, zumindest was seine Instagram-Aktivitäten betrifft

Share if you care.