IT-Dienstleister Beko stieß mit Aktienrückkauf auf mäßiges Interesse

19. Dezember 2014, 13:55
posten

52.796 zurückgekaufte Aktien werden eingezogen

Der IT-Dienstleister Beko ist mit seinem kürzlichen Aktienrückkauf nur auf mäßiges Interesse gestoßen. Für 3,50 Euro je Anteilsschein wollte das Unternehmen bis zu 358.975 Aktien zurückkaufen, geworden sind es nur 52.796, teilte Beko am Freitag mit. Das sind 0,51 Prozent. Der Kaufpreis werde heute bezahlt, die erworbenen Aktien eingezogen. Das Kapitel werde entsprechend herabgesetzt, so Beko. (APA, derStandard.at, 19.12.2014)

Share if you care.