Wien: Verdächtiges Paket möglicherweise absichtlich in U-Bahn platziert

19. Dezember 2014, 12:13
69 Postings

Polizei ermittelt gegen unbekannten Täter

Wien - Ein verdächtiges Paket, das am Donnerstagvormittag zur Sperre der U1-Station Reumannplatz in Wien-Favoriten geführt hat, könnte absichtlich in der U-Bahn zurückgelassen worden sein. Es werde wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung gegen einen unbekannten Täter ermittelt, sagte ein Polizeisprecher in Bezug auf einen Bericht der Tageszeitung "Österreich" vom Freitag.

Dass es sich eindeutig um eine Bombenattrappe handelte, bestätigte die Polizei nicht. Bilder der Überwachungskameras der Wiener Linien könnten zu dem Verdächtigen führen. Die Linie U1 war zwischen der Endstation Reumannplatz und dem Südtiroler Platz ab 11.15 Uhr rund eine dreiviertel Stunde gesperrt. In dem Paket wurde Hautcreme gefunden. (APA, 19.12.2014)

Share if you care.