Linkspartei in Südkorea verboten

19. Dezember 2014, 07:47
54 Postings

Unterstützung für das kommunistische Regime Nordkoreas vorgeworfen

Seoul - Südkoreas Verfassungsgericht hat die Auflösung einer kleinen Oppositionspartei beschlossen, der Unterstützung für das kommunistische Regime Nordkoreas vorgeworfen wird. Das Gericht gab damit am Freitag einem Antrag der Regierung der konservativen Präsidentin Park Geun Hye statt.

Die Vereinigte Progressive Partei (UPP) verletzte die "demokratische Grundordnung", hieß es nach Berichten des südkoreanischen Fernsehens in der Gerichtsentscheidung. Ein Abgeordneter und andere Mitglieder der UPP waren im Februar wegen Hochverrats zu Haftstrafen verurteilt worden. Die linke Partei bestreitet den Vorwurf, dass sie Umsturzpläne verfolge. (APA, 19.12.2014)

Share if you care.