Weiterhin geringe Influenza-Aktivität in Österreich

18. Dezember 2014, 16:01
1 Posting

Erkrankungen zu einem großen Teil durch eine A(H3N2)-Drift-Variante des Erregers bedingt

Wien - Weiterhin gibt es in Österreich offenbar nur eine geringe Influenza-Aktivität. Für Wien wurden für die vergangene Woche rund 7.600 Erkrankungen durch die Virusgrippe und grippale Infekte errechnet. 7.600 waren es auch schon zwei Wochen zuvor gewesen.

Laut den Experten sind die Erkrankungen zu einem großen Teil durch eine A(H3N2)-Drift-Variante des Erregers bedingt, die sich etwas von dem im diesjährigen saisonalen Impfstoff mit Antigenen von "A/Texas/50/2012 (H3N2)-like virus" unterscheidet. Dies könnte zwar die Wirkung der Vakzine beeinträchtigen, die Experten raten aber zur Impfung, da auch ein teilweiser Schutz hilft. (APA, 18.12.2014)

Share if you care.