Rückruf von Alnaturas Hirse-Getreide-Brei mit Reis

18. Dezember 2014, 12:05
7 Postings

In dem Brei wurden Spuren von Tropanalkaloid nachgewiesen

Salzburg/Wals - In einer Charge des beim DM-Drogeriemarkt erhältlichen Alnatura-Hirse-Getreide-Breis mit Reis sind Spuren des Pflanzeninhaltsstoffs Tropanalkaloid nachgewiesen worden. Um jegliches gesundheitliche Risiko für Säuglinge und Kleinkinder auszuschließen, habe man sich entschlossen, den Brei mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.08.2015 vorsorglich zurückzurufen, gab Alnatura bekannt.

Alnatura habe deshalb seine Getreidebreie umfassend untersuchen lassen, gab Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) bekannt. Alle anderen Breie mit Hirse hätten dabei keine Auffälligkeiten gezeigt. Dennoch habe Alnatura sich entschlossen, auch diese zunächst nicht anzubieten. Kunden und Kundinnen, die Packungen des betreffenden Breis zu Hause haben, können diese zurückbringen und erhalten Ersatz.

Hintergrund

Tropanalkaloide kommen natürlicherweise in einigen Pflanzen vor und dienen zur Abwehr von Fraßfeinden. Bei der Getreideernte können Samen dieser Pflanzen miterfasst werden, die im späteren Verarbeitungsprozess ausgelesen werden. Geringste verbleibende Spuren sind heute durch Laboranalytik feststellbar. Diese waren in solchen Produkten schon immer vorhanden, Alnatura möchte sie dennoch bestmöglich aus seinen Produkten ausschließen. (red, derStandard.at, 18.12.2018)

Weitere Informationen unter alnatura.de

Share if you care.