Nach Mauereinsturz in Wien: Baupolizei erstattet Anzeige

18. Dezember 2014, 09:15
9 Postings

"Nicht mit der notwendigen Sorgfalt umgegangen"

Wien - Nach dem Einsturz eines Stiegenhauses in Wien-Fünfhaus hat die Baupolizei Anzeigen gegen die Baufirma und den zuständigen Prüfingenieur erstattet. Ab Donnerstag soll es Zutritt zu den gesperrten Wohnungen geben, berichtete die ORF-Sendung "Wien heute" am Mittwoch.

Das alte Mauerwerk hat laut Baupolizei nachgegeben, weil es in den neu gegrabenen Liftschacht hinein geregnet hat. Dies wäre der Behörde zufolge aber leicht zu verhindern gewesen. "Es ist hier sicherlich nicht mit der notwendigen Sorgfältigkeit umgegangen worden. Man hätte entweder die Unterfangung zügig mit einem entsprechenden Konzept durchführen oder die offene Baugrube durch Witterungseinflüsse absichern müssen", erklärte Hannes Kirschner von der Baupolizei gegenüber "Wien heute". (APA, 18.12.2014)

Share if you care.