Häufung von HIV-Infektionen in Dorf in Kambodscha

17. Dezember 2014, 11:32
posten

Die Behörden vermuten mehrfach benutzte Spritzen als Ursache

Eine auffällige Häufung von HIV-Infektionen wird in einem Dorf im Nordwesten Kambodschas untersucht. In dem Dorf in der Provinz Battambang wurden 90 Menschen im Alter von fünf bis 80 Jahren als HIV-positiv getestet, wie die Aids-Koordinatorin der Vereinten Nationen, Marie-Odile Emond unter Berufung auf die Nationale Aids-Behörde NAAC sagte.

Hunderte Menschen ließen sich testen. Die Behörden vermuten laut Medienberichten, dass ein Mitglied des Pflegepersonals im örtlichen Gesundheitswesen Spritzen mehrmals benutzte, ohne sie zu desinfizieren. (APA, derStandard.at, 17.12.2014)

Share if you care.