Vanek trifft bei Minnesota-Niederlage in Chicago

17. Dezember 2014, 10:12
34 Postings

Raffl bei Philadelphia-Schlappe gegen Tampa Bay ohne Scorerpunkt

Chicago/Philadelphia - Minnesota Wild kommt in der NHL weiter nicht auf Touren. Stürmerstar Thomas Vanek gelang am Dienstag in Chicago gegen die Blackhawks im ersten Drittel zwar das 1:0, schlussendlich musste sich sein Team im Duell mit dem Meister von 2013 aber 3:5 geschlagen geben. Minnesotas Bilanz nach 29 Saisonspielen ist mit nur 16 Siegen ebenso dürftig wie jene von Vanek, der bei lediglich vier Toren hält.

In der von Chicago angeführten Central Division fehlen Minnesota bereits neun Punkte auf einen Play-off-Fixplatz. Auch die Philadelphia Flyers von Michael Raffl stehen in der Metropolitan Division ähnlich schlecht da. Am Dienstag unterlagen die Flyers zu Hause gegen Tampa Bay 1:3. Raffl blieb dabei ohne Scorerpunkt.

Für eine neue Bestmarke im längsten Penaltyschießen der NHL-Geschichte sorgten indes die Florida Panthers beim 2:1 gegen die Washington Capitals. Nick Bjugstad gelang erst im 20. Durchgang mit dem 40. Schuss der Siegtreffer. Die bisherige Shoot-Out-Bestmarke vom 26. November 2005 zwischen den New York Rangers und Washington lag bei 15 Durchgängen. (APA, 17.12.2014)

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Chicago Blackhawks - Minnesota Wild (1 Tor Vanek) 5:3, Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Tampa Bay Lightning 1:3, Toronto Maple Leafs - Anaheim Ducks 6:2, Montreal Canadiens - Carolina Hurricanes 4:1, Detroit Red Wings - Columbus Blue Jackets 0:1 n.P., Florida Panthers - Washington Capitals 2:1 n.P., Nashville Predators - Boston Bruins 3:2 n.P., Winnipeg Jets - Buffalo Sabres 5:1, St. Louis Blues - Los Angeles Kings 5:2, Calgary Flames - New York Rangers 2:5, Arizona Coyotes - Edmonton Oilers 2:1 n.V.

  • Thomas Vanek trifft und verliert in Chicago
    foto: ap

    Thomas Vanek trifft und verliert in Chicago

Share if you care.