Anzeige gegen FPÖ-Klub

16. Dezember 2014, 20:06
154 Postings

Aussendung des FPÖ-Nationalrats Gerhard Deimek enthielt die Ziffer 88

Wien - Weil eine Aussendung des FPÖ-Nationalrats Gerhard Deimek die Ziffer 88 - eine Chiffre für "Heil Hitler" - enthielt, erstattete der Datenforensiker und Polizist Uwe Sailer nun Anzeige gegen Deimek, einen Mitarbeiter der Pressestelle des FPÖ-Klubs und weitere unbekannte Täter wegen NS-Wiederbetätigung. Deimek hatte im STANDARD die Urheber in der Pressestelle vermutet. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl wollte die Urheberin der "88" in der kleinen Tochter eines Mitarbeiters gefunden haben. (cms, DER STANDARD, 17.12.2014)

Share if you care.