Gigant unter den Insekten: Forscher entdecken 54 Zentimeter lange Stabschrecke

2. Jänner 2015, 11:06
44 Postings

Eines der größten Insekten der Erde: Allein der Körper von Phryganistria heusii yentuensis misst 32 Zentimeter

Brüssel - Mit nach vorne ausgestreckten Beinen misst ein neu entdeckter Vertreter der Stabschrecken gewaltige 54 Zentimeter. Der Körper selbst ist immer noch beeindruckende 32 Zentimeter lang. Damit ist Phryganistria heusii yentuensis wohl eine der größten heute lebenden Insektenarten der Erde.

Die bisher unbekannte Unterart wurde kürzlich von einer Gruppe belgischer Forscher vom Museum für Naturwissenschaften in Brüssel (Muséum des sciences naturelles de Belgique) in den Regenwäldern Vietnams ausgemacht. Stabschrecken zählen zur variantenreichen Gruppe der Gespenstschrecken und sind nicht nur wegen ihrer ausgesprochen guten Tarnung recht schwer zu entdecken. Als nachtaktive Pflanzenfresser bewegen sie sich nur sehr langsam vorwärts und imitieren dabei im Wind schaukelnde Zweige oder Blätter.

Gefährdeter Hotspot

Vietnam zählt zu den artenreichsten Hotspots in Südostasien, wo Forscher bereits zahlreiche nur dort vorkommende Tier- und Pflanzenarten entdeckt haben. Doch die hohe Bevölkerungsdichte der Region stellt eine wachsende Bedrohung für die lokale Biodiversität dar. Forschungsprojekte wie die der belgischen Wissenschafter sollen dabei helfen, die regionale Insektenwelt zu katalogisieren, bevor es zu spät ist.

Die Experten nehmen an, dass sich die Zahl der bekannten Insektenarten in der Region durch Neuentdeckungen in den kommenden Jahren verdoppeln wird. Die Chancen stehen als gut, dass noch weitere spektakuläre Krabbler ans Licht kommen werden. (red, derStandard.at, 02.01.2015)

  • Stabschrecken sind eine an Riesen reichhaltige Insektengruppe, wie dieses insgesamt 45 Zentimeter lange Exemplar aus Malaysia zeigt. Die neu entdeckte Unterart  Phryganistria heusii yentuensis ist mit ausgestreckten Beinen um neun Zentimeter länger.
    foto: ap photo/john d mchugh

    Stabschrecken sind eine an Riesen reichhaltige Insektengruppe, wie dieses insgesamt 45 Zentimeter lange Exemplar aus Malaysia zeigt. Die neu entdeckte Unterart Phryganistria heusii yentuensis ist mit ausgestreckten Beinen um neun Zentimeter länger.

Share if you care.