Fahrscheinkontrolleur in Wien mit Messer bedroht

16. Dezember 2014, 14:53
57 Postings

Schwarzfahrer wurde in Lebensmittelgeschäft festgenommen

Wien - Ein 51 Jahre alter Mann hat am Montag einen Fahrscheinkontrolleur der Wiener Linien erst attackiert und dann mit einem Messer bedroht. Anschließend flüchtete der Angreifer in ein Lebensmittelgeschäft, er wurde von der Polizei festgenommen. Der 31-Jährige Kontrolleur blieb unverletzt. Der 51-Jährige ist in Haft.

Kurz vor 14.00 Uhr führten die Mitarbeiter der Wiener Linien routinemäßige Kontrollen in der U3-Station Schweglerstraße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus durch. Als der 51-Jährige seine Fahrkarte vorzeigen sollte, versetzte er stattdessen dem 31-jährigen einen heftigen Stoß und ergriff die Flucht. Der Kontrolleur lief ihm hinterher, in der Stättermayergasse konnte er den Flüchtigen einholen. Dieser zog daraufhin ein Klappmesser aus der Jackentasche und stach in Richtung seines Verfolgers.

Der Kontrolleur wich daraufhin zurück, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der 51-Jährige ging in das Lebensmittelgeschäft in der Märzstraße. Beim Verlassen der Filiale wurde er von hinzugerufenen Beamten festgenommen. Das Messer hatte er in einem Regal versteckt, es wurde von der Polizei sichergestellt. (APA, 16.12.2014)

Share if you care.