"DMC Devil May Cry" erscheint in 1080p und 60fps für PS4 und XBO

16. Dezember 2014, 12:05
19 Postings

"Definitive Edition" umfasst jede Menge Zusatzinhalte und neue Modi

Herausgeber Capcom legt Ninja Theorys 2013 erschienenes Actionspektakel "Devil May Cry" in einer überarbeiteten Version neu auf für PlayStation 4 und Xbox One. "DmC Devil May Cry: Definitive Edition" wird am 17. März 2015 für 40 Euro in den Handel kommen.

Schöner und schneller

Die Neuauflage wird in einer höheren Auflösung (1080p statt 720p) und der doppelten Bildrate (60 statt 30 fps) ausgegeben werden. Auch wurden die Texturen und Charaktere überarbeitet. Zusätzlich verfügt die "Definitive Edition" über alle bisher veröffentlichten Download-Inhalte und neue Spielmodi. Darunter auch ein Turbo-Modus, in dem das Spiel 20 Prozent schneller läuft. (zw, derStandard.at, 16.12.2014)

gameshqmedia

Alle neuen Features im Überblick:

  • Verbesserte Grafik: 60fps und 1080p Auflösung. Überarbeitung von Texturen, Charakteren und Sequenzen.
  • Inhalt: Das Spiel enthält DmC: Devil May Cry und alle veröffentlichten DLCs: Vergils Downfall Kampagne, drei Dante Skins, drei Dante Waffen Skins und den Item Finder.
  • Neue Skins: Zwei neue Charakter Skins. Devil May Cry 1 Dante und Classic Vergil
  • Turbo Modus: Der Turbo Modus kehrt zur Devil May Cry Reihe zurück, in diesem Modus läuft das Spiel 20 Prozent schneller.
  • Hardcore Modus: Der Hardcore Modus behält das Spielerlebnis von DmC bei, aber spielt sich, was die Balance angeht, wie die klassischen Devil May Cry Spiele. In diesem Modi, in welchem man zwischen allen Schwierigkeitsgraden wechseln kann, wurde das Style System so ausbalanciert, dass es schwieriger ist, in der Rangliste aufzusteigen und man wesentlich schneller absteigt. Zusätzlich schießt der Devil Trigger die Gegner nicht in die Luft, das Abwehren ist schwieriger und alle Gegner verursachen mehr Schaden.
  • Manuelle Ziel-Sperre: Für dieses Feature haben wir mehr Anfragen als für alle anderen gesehen! Die manuelle Ziel-Sperre funktioniert genauso wie möglich wie die klassische Devil May Cry Sperre und hat eine komplett konfigurierbare Steuerung.
  • Vergil Bloody Palace: Die Nummer Zwei nach der manuellen Ziel-Sperre, was die Anzahl der Fan-Anfragen angeht! Dieser neue Bloody Palace Modus enthält 60 Level und Vergil als spielbaren Charakter.
  • Must Style Modus: Dies ist ein Hardcore Modifikator epischen Ausmaßes, der auf jedem Schwierigkeitsgrad gespielt werden kann. Die Spieler müssen Rang S oder höher sein, um den Gegnern Schaden zuzufügen.
  • Gods Must Die Difficulty Modus: Dies ist der härteste und schwerste Modus der DmC Definitive Edition. Hier haben wir DmCs geradezu lächerlich schwierigen Dante Must Die Modus mit einem Touch mehr Bestrafung – alle Gegner spawnen wenn der Devil Trigger aktiv ist und es können weder Items noch Health Drops genutzt werden.
  • Neu ausbalanciert und verfeinert: Das Style System und auch die Bosse wurden neu ausbalanciert. Im Kampfsystem wurden Heldentaten festgelegt und ein paar von Dantes Moves wurden ebenfalls neu ausbalanciert, wie das Ausweichen vor Dämonen. Das Gameplay wurde, nachdem es von Hardcore Spielern getestet wurde, angepasst; Frames wurden von Kablooey Schüssen entfernt, die Abwehren/Ausweichen Fenster wurden angepasst und Collectibles, Schlüssel und Türen umverteilt.
  • Integration von beliebten Community Mods: DmC Definitive Edition enthält Community Mods wie die Möglichkeit den optionalen Timer für den Bloody Palace Modus auszuschalten, einen Triple Dash für Angel Evade und die Möglichkeit, die roten und blauen Gegner mit jeder Waffe zu treffen.
  • Neue Cutscene: Eine zusätzliche Zwischensequenz, die es nie ins Original geschafft hat.

(red, derStandard.at, 16.12.2014)

  • Artikelbild
    bild: capcom
  • Artikelbild
    bild: capcom
  • Artikelbild
    bild: capcom
  • Artikelbild
    bild: capcom
Share if you care.