Kanadische Valeant kauft in Österreich zu

16. Dezember 2014, 08:45
8 Postings

Croma trennt sich aus strategischen Gründen von Geschäftsbereichen Augenheilkunde und Orthopädie

Wien/Korneuburg - Der kanadische Pharmariese Valeant kauft über seine Tochter Bausch & Lomb die Divisionen Augenheilkunde und Orthopädie des Korneuburger Hyaluron-Spezialisten Croma, schreibt der "Kurier". Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Valeant hat Croma 2013 schon das Osteuropa-Geschäft abgekauft.

Croma trenne sich aus "rein strategischen Gründen" von den Sparten Augenheilkunde und Orthopädie, erläutert Vorstandschef Andreas Prinz. Das Unternehmen konzentriert sich voll auf ästhetische Dermatologie und den boomenden Anti-Aging-Markt. In Korneuburg werden jährlich fünf Millionen Hyaluron-Fertigspritzen zur Auffüllung von Lippen oder Wangen abgefüllt.

Um die Anti-Falten-Produktlinie zu komplettieren, erwarb Croma heuer vom koreanischen Botox-Hersteller Hugel die Lizenzrechte für die EU, USA, Kanada und Australien. Bis 2018 sollen die ersten Produkte auf den Markt kommen. Der Familienbetrieb aus Niederösterreich (470 Mitarbeiter in 16 Ländern) wird dann zentraler Player am globalen Botox-Markt. (APA, 16.12.2014)

Share if you care.