Rumänisches Parlament bestätigte umgebildete Regierung

16. Dezember 2014, 06:16
7 Postings

Regierungschef Ponta verspricht wirtschaftlichen Aufschwung

Bukarest - Nach einer Regierungsumbildung hat das rumänische Parlament am Montag das neue Kabinett von Ministerpräsident Victor Ponta bestätigt. Für die Regierungsmannschaft stimmten in der Hauptstadt Bukarest 377 Abgeordnete, 134 Parlamentarier votierten dagegen. Ponta versprach im Parlament unter anderem wirtschaftlichen Aufschwung und einen verstärkten Kampf gegen Steuerhinterziehung.

Im neuen Kabinett ersetzte Ponta mehrere Minister, die ihre Ämter aufgrund ihrer Expertise innehatten, durch Mitglieder seiner sozialdemokratischen Partei.

Ponta hatte im November die Präsidentschaftswahl gegen den konservativen Deutschrumänen Klaus Iohannis verloren, der sein Amt am Sonntag antreten soll. Die Niederlage wurde allgemein als Zeichen der Ablehnung von Pontas Politik gewertet. Die Justiz erhebt zudem gegen zahlreiche Mitglieder der sozialdemokratischen Partei Korruptionsvorwürfe. Nach der Wahlniederlage versprach Ponta, seit dem Jahr 2012 im Amt, eine Reform der Partei. (APA, 16.12.2014)

Share if you care.