Krisengipfel zwischen Stuttgart und Hamburg

15. Dezember 2014, 18:24
14 Postings

Im Norden trifft sich der Keller: Stuttgart fährt mit Personalsorgen nach Hamburg - Bayern mit vermeintlich leichter Aufgabe

Das deutsche Bundesliga-Schlusslicht VfB Stuttgart fährt am Dienstag mit Personalsorgen zum Krisenduell nach Hamburg. Auch ÖFB-Teamspieler Martin Harnik ist wegen seiner Nackenzerrung, wegen der er schon beim 1:1 am Samstag in Mainz fehlte, fraglich. "Wir müssen uns auf die aggressive Art und Weise einstellen, wie der HSV spielt", sagte Trainer Huub Stevens vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Club.

Auch der SC Freiburg muss bei Rekordmeister Bayern München mehrere Stammkräfte ersetzen. Philipp Zulechner kommt aber trotzdem nicht zum Zug, weil er selbst wegen einer Verkühlung ausfällt. Dennoch glauben die abstiegsbedrohten Freiburger an ihre Chance auf eine Überraschung. "Wir wollen den Bayern die Stirn bieten, und wenn wir einen guten Tag haben, dann haben wir auch unsere Möglichkeiten", glaubt Trainer Christian Streich.

Kölner Diskrepanz

Köln-Coach Peter Stöger hat hingegen für das Heimspiel gegen den seit sieben Partien sieglosen FSV Mainz 05 kaum personelle Probleme. Die schwache Heimbilanz von bisher lediglich fünf Punkten gibt Stöger aber zu denken. "So eine Diskrepanz habe ich als Spieler oder Trainer noch nicht erlebt", sagte der Wiener am Montag. Zuletzt setzte es für die Kölner drei Heimpleiten in Serie, auswärts sind sie dafür mit 13 Zählern hinter Bayern München (15) zweitbestes Liga-Team.

Im vierten und letzten Dienstag-Spiel der 16. Runde (alle 20.00 Uhr) empfängt Hannover 96 (mit ÖFB-Teamtormann Robert Almer auf der Bank) den FC Augsburg, für den Alexander Manninger zwischen den Pfosten steht. "Wir wollen alle schöne Weihnachten verbringen, ohne Punkte wird das schwierig", forderte Hannover-Manager Dirk Dufner von seinem neunplatzierten Team einen Erfolg über den Tabellenfünften. (APA, 15.12.02014)

Programm deutsche Bundesliga (16. Runde):

Dienstag (alle 20.00 Uhr): Bayern München (ohne Alaba/verletzt) - SC Freiburg (ohne Zulechner/erkrankt), Hannover 96 (Almer) - FC Augsburg (Manninger), Hamburger SV - VfB Stuttgart (Harnik, Klein), 1. FC Köln (Trainer Stöger, Wimmer) - FSV Mainz 05 (ohne Baumgartlinger/verletzt)

Mittwoch (alle 20.00 Uhr): Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach (Stranzl) - Werder Bremen (Junuzovic, Strebinger, ohne Prödl/verletzt), 1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt - Hertha BSC, SC Paderborn - Schalke 04 (Fuchs)

  • Einfach einmal hinschauen.
    foto: reuters/dalder

    Einfach einmal hinschauen.

Share if you care.