Koalitionsfrage Steuerreform: Forum zu "Im Zentrum" mit Foglar, Leitl

14. Dezember 2014, 20:06
91 Postings

Foglar, Leitl, Schratzenstaller, Doralt, Koller bei Ingrid Thurnher

Wien - Nach der SPÖ hat nun auch die ÖVP ihr Modell für eine Steuerreform vorgelegt. Bis März – so das Bekenntnis beider Parteien – wird eine Einigung angestrebt. Sonst, so hieß es in den vergangenen Wochen sinngemäß aus beiden Parteien, müsse die Koalition als gescheitert betrachtet werden. Der Druck ist also groß, und trotzdem sieht es so aus, als lägen unüberbrückbare Differenzen und ideologisch einzementierte Positionen vor. Wie können die Parteien ohne jeweiligen Gesichtsverlust da zu einer Einigung kommen? Welches Modell ist ökonomisch sinnvoller? Und wer profitiert von welchem Modell am meisten?

Angekündigt haben sich bei Ingrid Thurnher:

  • Erich Foglar, Präsident Österreichischer Gewerkschaftsbund
  • Christoph Leitl, Präsident Wirtschaftskammer Österreich
  • Margit Schratzenstaller, Budget-Expertin, WIFO
  • Werner Doralt, Professor für Steuerrecht, Universität Wien
  • Andreas Koller, stv. Chefredakteur, Salzburger Nachrichten

Wir freuen uns auf Ihre Meinung. (red, derStandard.at, 7.12.2014)

  • Ingrid Thurnher bittet zur Diskussion.
    foto: orf

    Ingrid Thurnher bittet zur Diskussion.

Share if you care.