Julian Assange sammelt Geld für Julian Assange-Statue

13. Dezember 2014, 15:55
26 Postings

Das Monument soll Unterdrückung thematisieren und Whistleblower ehren

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen. Der Netzaktivist will 100.000 Pfund sammeln, um den Bau einer Statue zu ermöglichen – die Julian Assange zeigen wird. Aber nicht nur: Auch Chelsea Manning und Edward Snowden sollen verewigt werden. Daneben symbolisiert ein leerer Stuhl, dass jeder selbst zur Verbreitung von Informationen beitragen kann. Es soll sich dabei um ein "Monument für Mut" handeln, heißt es auf dem Twitter-Account von Wikileaks.

Italienischer Künstler verantwortlich

Als Skulpteur soll der italienische Künstler Davide Dormine agieren, er schlägt Bronze als Material vor. In einem YouTube-Video erklärt er sein Motiv:

dor dor

Die Kickstarter-Kampagne wird vom britischen Journalisten Vaughan Smith betreut, der eng mit Assange befreundet ist. Ein Großteil der 100.000 Pfund soll dabei laut "Independent" dafür verwendet werden, die Statue rund um die Welt zu bringen. (fsc, derStandard.at, 13.12.2014)

  • So soll die Statue dann aussehen - nur aus Bronze und in Lebensgröße
    foto: screenshot

    So soll die Statue dann aussehen - nur aus Bronze und in Lebensgröße

Share if you care.