Guccis Chefdesignerin Giannini verlässt Konzern

12. Dezember 2014, 13:11
1 Posting

Mit ihr geht Ehemann und Geschäftsführer Patrizio Di Marco

Rom - Die Chefdesignerin von Gucci, Frida Giannini verlässt zusammen mit Geschäftsführer Patrizio Di Marco das Unternehmen. Giannini wird am 25. Februar ihre letzte Kollektion für Gucci in Mailand präsentieren und das Unternehmen danach verlassen. Ehemann Di Marco, mit dem Giannini eine Tochter hat, geht schon mit 1. Jänner.

Die 42-Jährige ist seit 2006 Chefdesignerin beim 1921 gegründeten toskanischen Modehaus. Als Tom Ford 2003 aus dem Unternehmen ausschied, übernahm sie zunächst die kreative Leitung über die Accessoires, ab 2006 war sie alleinige Kreativchefin.

Spekulationen über Nachfolge

Als ein möglicher Nachfolger wird vom Branchenmedium Womens Wear Daily Riccardo Tisci genannt. Der Sprecher des Kering-Konzerns, zu dem Gucci gehört, antwortete auf eine dahingehende Frage mit "Wir äußern uns niemals zu Gerüchten. Alles, was ich sagen kann, ist, dass die Suche nach einem Nachfolger im Gange ist."

Über die Hintergründe für das Ausscheiden kann derzeit nur spekuliert werden, Branchenkenner sprechen allerdings von Gewinneinbrüchen des Unternehmens. (APA/red, 12.12.2014)

  • Ciao Gucci - Chefdesignerin Frida Giannini geht.
    foto: apa/epa/bazzi

    Ciao Gucci - Chefdesignerin Frida Giannini geht.

Share if you care.