US-Jurist neuer Chefankläger für Kriegsverbrechen im Kosovo

12. Dezember 2014, 11:52
58 Postings

David Schwendiman wurde zum Nachfolger von Clint Williamson bestellt

Prishtina - Der US-Jurist David Schwendiman ist zum Nachfolger des von der EU eingesetzten Chefanklägers Clint Williamson, dessen Amtszeit im August abgelaufen ist, bestellt worden, wie Medien in Belgrad und Prishtina am Freitag berichteten. Seine Aufgabe wird es sein, die von den früheren kosovo-albanischen Milizen "Befreiungsarmee des Kosovo" (UCK) angerichteten Kriegsverbrechern zu untersuchen.

Die Sonder-Ermittlungsgruppe (Special Investigative Task Force) wurde von der Europäischen Union 2011 ins Leben gerufen. Den Anlass dafür hatte ein Bericht des früheren Schweizer Europarats-Sonderermittlers Dick Marty zum mutmaßlichem Organhandel im Kosovo während des Krieges (1998-99) und kurz danach geliefert. Darin beschuldigte Marty auch engste Mitarbeiter des derzeitigen Vize-Ministerpräsidenten Hashim Thaci. Dieser war während des Krieges politischer Führer der UCK. Einer ihrer Gründer war Kadri Veseli, der neue kosovarische Parlamentspräsident.

Das kosovarische Parlament hatte im April die Bildung eines Kriegsverbrechertribunals beschlossen. Das Gericht soll laut früheren Ankündigungen seinen Sitz in Den Haag haben, eine Zweigstelle aber auch in Prishtina.

Schwendiman hatte Berufserfahrungen bereits auf dem Balkan gesammelt. Zwischen 2006 und 2009 war er als Staatsanwalt für Kriegsverbrechen in Bosnien. Danach befasste er sich mit Ermittlungen über die Korruption in Afghanistan. (APA, 12.12.2014)

Share if you care.