Tiroler Landtag segnete umstrittene Novelle zum Naturschutzgesetz ab

12. Dezember 2014, 09:15
6 Postings

Mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und Grüne sowie der SPÖ und einer freien Abgeordneten

Innsbruck - Der Tiroler Landtag hat Donnerstagabend die im Vorfeld kontrovers diskutierte Novelle zum Naturschutzgesetz abgesegnet. Neben den Regierungsparteien ÖVP und Grüne stimmten auch die Mandatare der SPÖ und die freie Landtagsabgeordnete Andrea Krumschnabel dafür.

Durch die Novelle wird unter anderem der Landesumweltanwalt weisungsfrei gestellt und Tabustrecken an Flüssen und Bächen ausgewiesen, beziehungsweise der Feuchtgebiets- und Auwaldschutz erweitert. Gleichzeitig soll aber auch der Ausbau der Wasserkraft und die Modernisierung bestehender Kleinwasserkraftanlagen erleichtert werden. Die Novelle hatte im Vorfeld für Kritik sowohl bei Umweltverbänden als auch bei Vertretern aus Wirtschaft und Industrie gesorgt. (APA, 12.12.2014)

Share if you care.