Deutsche Breitbandfrequenzen vor Versteigerung nächstes Halbjahr

12. Dezember 2014, 08:13
posten

Mit Erlös wollen Bund und Länder Digitalisierung vorantreiben

Die neuen 700-Megahertz-Breitbandfrequenzen für Mobilfunk und schnelles Internet in Deutschland sollen im kommenden Halbjahr versteigert werden. Entsprechende Pläne bekräftigten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder nach einem Spitzentreffen am Donnerstag in Berlin.

Die Einnahmen sollen demnach je zur Hälfte zwischen Bund und Ländern aufgeteilt werden und ausschließlich dafür verwendet werden, die Digitalisierung in Deutschland voranzutreiben.

Voraussetzung

Für die Versteigerung im ersten Halbjahr 2015 sind "die Voraussetzungen zwischen Bund und Ländern geschaffen worden", sagte Merkel nach dem Treffen. Damit stünden auch die notwendigen Mittel für den Breitbandausbau zur Verfügung. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hob die Bedeutung des Vorhabens vor allem für die Erschließung dünn besiedelter Regionen hervor.

Die deutsche Bundesregierung hat das Ziel ausgegeben, bis 2018 flächendeckend Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde zu erreichen. Koordiniert wird der Ausbau vom Infrastrukturministerium unter Leitung von Alexander Dobrindt (CSU). (APA, 12.12.2014)

Share if you care.