Jessica Hausner: Verhaltensstudien in definierten Milieus

11. Dezember 2014, 17:23
1 Posting

Das Filmarchiv widmet der Wiener Filmemacherin eine Werkschau

Amour fou von Jessica Hausner ist eine schwarze romantische Komödie, die vom Werben Heinrich von Kleists um eine Partnerin für den Freitod erzählt. Der Film läuft derzeit im Kino, das Filmarchiv Austria widmet der Wiener Filmemacherin nun eine Werkschau, die bei ihren Kurzfilmen Flora (1996) und Inter-View (1999) beginnt.

Lovely Rita, Hausners Langfilmdebüt, schließt 2000 an diese Erkundungen der Lebens- und Gefühlswelt Heranwachsender an, während Hotel (2004) kühlen Horror entfaltet und Lourdes (2009) sich als tragikomische Verhaltensstudie erweist. (irr, DER STANDARD, 12.12.2014)

Bis 8. 1. 2015, Metro Kinokulturhaus, 1., Johannesgasse 4

Link

Metrokino

  • Möglicherweise ist etwas passiert: Franziska Weisz als Angestellte in "Hotel" aus dem Jahr 2004.
    foto: coop99

    Möglicherweise ist etwas passiert: Franziska Weisz als Angestellte in "Hotel" aus dem Jahr 2004.

Share if you care.