PlayStation 4 startet im Jänner in China

11. Dezember 2014, 16:25
8 Postings

Nach Ende des Verbots will Sony sein Konsolengeschäft in Asien ausbauen

Nach dem dieses Jahr beschlossenen Ende des Verkaufsverbots für Spielkonsolen in China wird der japanische Konzern Sony die PlayStation 4 ab 11. Jänner in seinem Nachbarland anbieten. "Wir sind erfreut, unser Angebot nach China ausweiten zu können, ein Markt mit großem Potenzial", kommentiert PlayStation-Chef Andrew House die Ankündigung.

Markterschließung

Kosten wird die PS4 in China 2.899 RMB (umgerechnet 377 Euro). Gleichzeitig wird auch die Handheld-Konsole PS Vita für 1.299 RMB (168 Euro) an den Start gehen. Bereits seit Herbst ist in China Microsofts Xbox One erhältlich, Nintendo plant den Start seiner Systeme im Laufe des kommenden Jahres anzusetzen. (zw, derStandard.at, 11.12.2014)

  • Artikelbild
    foto: amazon
Share if you care.