Wien: Radfahrer erfasste Siebenjährige auf Schulweg

11. Dezember 2014, 12:31
308 Postings

Beide bei Unfall auf der Wieden leicht verletzt - Betrunkene Radfahrerin prallte in Landstraße gegen Bus

Wien - Ein Radfahrer hat am Mittwoch in Wien-Wieden auf dem Schulweg ein siebenjähriges Mädchen erfasst. Beide wurden leicht verletzt und konnten bereits gestern nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Spital entlassen werden, sagte eine Krankenhaussprecherin.

Laut Polizei kam es kurz vor 8 Uhr in der Schelleingasse zu dem Unfall. Das mit einem rosa Skianzug bekleidete Mädchen wollte zwischen parkenden Fahrzeugen die Straße überqueren. Der 54 Jahre alte Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß die Siebenjährige nieder. Auch der Radfahrer kam zu Sturz.

Mit 1,5 Promille auf dem Rad

Auch im dritten Wiener Gemeindebezirk kam es am Mittwoch zu einem Unfall mit einer Radfahrerin. Die betrunkene Frau ist am Mittwoch gegen einen Bus der Wiener Linien geprallt, kam zu Sturz und wurde leicht verletzt. Sie hatte beim Unfall 1,5 Promille Alkohol intus, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Der Bus war auf der Landstraßer Hauptstraße in Richtung St. Marx unterwegs, nach der Kreuzung mit der Rochusgasse fuhr die Alkoholisierte seitlich in das Fahrzeug.

Während Autofahrer in Österreich maximal 0,5 Promille Blutalkoholgehalt aufweisen dürfen, gilt für Radfahrer im öffentlichen Verkehr ein Limit von 0,8 Promille. Bei Übertretungen sind Geldstrafen bis zu 5.900 Euro möglich. Auch das Lenken eines Fahrrads unter Drogeneinfluss ist verboten und kann laut Polizei bis zu 3.700 Euro kosten. (APA, 11.12.2014)

Share if you care.