Ehemaliger Burger-King-Franchiser ist pleite

11. Dezember 2014, 07:52
87 Postings

Nachdem Yi-Ko gegen Hygiene- und Arbeitsrecht verstoßen hatte, folgten Kündigung und Insolvenz, 3.000 Mitarbeiter sind betroffen

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

  • Ohne Marke "Burger King" hatte Yi-Ko letztlich keine Chance.
    foto: reuters/kai pfaffenbach

    Ohne Marke "Burger King" hatte Yi-Ko letztlich keine Chance.

Share if you care.