Die Ostsee-Population der Schweinswale ist noch nicht verloren

14. Dezember 2014, 18:20
2 Postings

Erstmals verlässliche Bestandszahlen vorgelegt - Walforscher: "Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich nicht bestätigt"

Stralsund - Vor Kurzem erst sorgten die Schweinswale der Ostsee für eher ungewöhnliche Schlagzeilen: Eine Studie zeigte nämlich auf, dass die Wale offenbar regelmäßig von Robben gejagt und getötet werden. Diese auf den ersten Blick verblüffend erscheinende Räuber-Beute-Umkehr relativiert sich jedoch, wenn man die Größenverhältnisse in Betracht zieht: Schweinswale werden keine zwei Meter lang und nur 50 bis 90 Kilogramm schwer, während es sich bei der 2,30 Meter langen und bis zu 300 Kilogramm schweren Kegelrobbe um das größte Raubtier Mitteleuropas neben dem Braunbären handelt.

Nun sind die Schweinswale wieder auf die Art in den Nachrichten, die man gewohnt ist: Es geht um den Fortbestand ihrer gefährdeten Population in der Ostsee. Erstmals liegen nämlich verlässliche Daten zum Bestand vor: Ergebnissen des internationalen Forschungsprojektes SAMBAH zufolge leben rund 450 Tiere in der zentralen Ostsee.

Die Hoffnung lebt, die Population auch

"Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich damit nicht bestätigt", fasst der Stralsunder Walforscher und deutsche Projektkoordinator Jens Koblitz das Ergebnis zusammen. Die Population darf als rettbar eingestuft werden - Voraussetzung sei aber, dass Schutzmaßnahmen wie die Verringerung des ungewollten Beifangs und eine Reduzierung des Lärms zügig greifen.

Zudem konnten die Forscher die "Kinderstube" der Ostsee-Schweinswale orten: Sie liege in einem Meeresareal südlich der schwedischen Insel Gotland. Die Ostsee-Schweinswale bilden eine eigene Population, die Tiere unterscheiden sich allerdings kaum von ihren etlichen tausend Artgenossen in der Nordsee und im Kattegat bzw. der westlichen Ostsee. (red/APA, derStandard.at, 14. 12. 2014)

  • Schweinswale gehören zwar nicht zu den Delfinen, sind aber vergleichbar klein.
    foto: apa/dpa

    Schweinswale gehören zwar nicht zu den Delfinen, sind aber vergleichbar klein.

Share if you care.