Holland Blumen Mark: Aus für 28 Geschäfte

10. Dezember 2014, 11:39
3 Postings

Zwei Drittel der Filialen finden einen Abnehmer, Blumen B&B übernimmt die meisten Standorte

Wien - Der für die Abwicklung der pleite gegangen Blumenkette Holland Blumen Mark verantwortliche Insolvenzverwalter hat für zwei Drittel der Filialen einen neuen Abnehmer gefunden. 51 Standorte sicherte sich der Guntramsdorfer Blumenhändler Blumen B&B, vier gingen an die niederösterreichische Firma Flora Joy und zwei Geschäfte übernahm eine namentlich nicht genannte "österreichische Interessentin".

"Ich bin nicht unzufrieden mit dem Ergebnis", sagte Masseverwalter Helmut Platzgummer. Für 28 Geschäfte fand Platzgummer keine Abnehmer, sie mussten geschlossen werden. Es habe sich dabei um Standorte gehandelt, die nicht wirtschaftlich zu führen waren.

Der Sanierungsplan, der am Mittwoch hätte präsentiert werden sollen, ist geplatzt. "Der Antrag auf Abschluss eines Sanierungsverfahrens wurde abgesagt. Wir befinden uns jetzt im Konkursverfahren", so Platzgummer. Der Linzer Investor Anton Stumpf war mit 85 Prozent Mehrheitseigentümer von Holland Blumen Mark. Er legte ein Angebot für die Fortführung von 70 Filialen, unterlag jedoch dem Angebot von Blumen B&B.

Den Gläubigern stellt Platzgummer eine sehr geringe Quote in Aussicht. Die Höhe der angemeldeten Forderungen beläuft sich auf rund 10 Mio. Euro. (APA, 10.12.2014)

Share if you care.