Hacker drohen, Xbox Live "für immer" abzuschalten

10. Dezember 2014, 11:01
156 Postings

Lizard Squad verspricht "unterhaltsamen" Dezember und kündigt Weihnachtsaktionen an

Die Weihnachtssaison dürfte für die Betreiber großer Spieleplattformen anstrengender werden, als ohnehin zu erwarten ist. Erst vor kurzem wurden Microsofts Xbox-Live-Plattform wie auch Sonys Playstation Network von großangelegten DDoS-Attacken zeitweise lahmgelegt.

Zu den Attacken bekennt sich Lizard Squad. Die Gruppe ist alles andere als unbekannt und soll für mehrere Ausfälle von derlei Diensten in den vergangenen Monaten verantwortlich sein. Zufrieden zeigen sich die "Echsen" aber damit noch nicht und haben weitere Angriffe angekündigt.

Weihnachtlicher Großangriff auf Microsoft

"Im Gegensatz zum Weihnachtsmann geben wir nicht alle Geschenke auf einmal her", erklärten sie vor wenigen Tagen auf Twitter und versprachen, dass der gesamte Dezember "unterhaltsam" sein werde. Die jüngsten Ausfälle seien nur eine kleine Kostprobe dessen, was zu Weihnachten geschehen werde, verkündete ein anderer Beitrag.

Besonders bei Microsoft muss man sich offenbar auf heftigeren Traffic-Beschuss einstellen. Das Unternehmen werde ein "wunderbares Weihnachtsgeschenk erhalten", so Lizard Squad. Dazu kursiert auch ein Screenshot, in dem die Hacker erklären, dass sie Xbox Live am 25. Dezember "für immer" stilllegen wollen.

Dauerhafter Takedown unrealistisch

Microsoft selbst hat sich hierzu noch nicht geäußert, Xbox Live nach den letzten Attacken aber wieder vollständig online gebracht. Dass Lizard Squad tatsächlich zum "Grinch" wird und den Service dauerhaft in die Knie zwingen kann, darf auch angesichts der technischen und finanziellen Ressourcen von Microsoft bezweifelt werden. (gpi, derStandard.at, 10.12.2014)

  • Lizard Squad hegt für Weihnachten ambitionierte Pläne.
    foto: lizard squad/twitter

    Lizard Squad hegt für Weihnachten ambitionierte Pläne.

Share if you care.