Bassbariton Alexander Trauner gestorben

10. Dezember 2014, 10:33
1 Posting

Volksopern-Sänger starb in der Nacht auf Montag in Zürich

Wien/Zürich - Die Volksoper trauert um den Sänger Alexander Trauner. Der Bassbariton ist in der Nacht auf Montag im Alter von 47 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in Zürich verstorben, wie das Haus am Donnerstag mitteilte. "Die Volksoper ist zutiefst erschüttert und trauert um einen besonders liebenswürdigen und stets freundlichen Kollegen und Freund."

Alexander Trauner wurde 1967 in München geboren und studierte am Mozarteum Salzburg Gesang und Klavier. Erste Bühnenerfahrungen sammelte der Bassbariton im Opernstudio der Wiener Staatsoper und der Oper Zürich, wo er sich unter der Leitung von Dirigenten wie Sir Colin Davis, Marek Janowski oder Gustav Kuhn und Regisseuren wie Jürgen Flimm, Grischa Asagaroff oder Robert Wilson ein großes Repertoire an Opernpartien erarbeitete.

Im Rahmen der Tiroler Festspiele Erl debütierte er als Wotan in "Rheingold". An der Volksoper war er u.a. als Marquis d'Obigny ("La Traviata"), Wotan/Wanderer und Gunther ("Wagners Ring an einem Abend") sowie als Graf von Monterone ("Rigoletto") und zuletzt als Hämmerlein in der konzertanten Aufführung von Richard Strauss' "Feuersnot" zu hören. (APA, 10.12.2014)

Share if you care.