Mit OMV-Anleihe zu vier Prozent Zinsen pro Jahr

10. Dezember 2014, 08:26
posten

Die Anleihe ist mit einem 30-prozentigen Sicherheitspuffer ausgestattet

Mit dem Absturz des Ölpreises geriet auch der Kurs der OMV-Aktie deutlich unter Druck. Vor sechs Monaten notierte die Aktie des österreichischen Mineralölkonzerns noch deutlich oberhalb der 30-Euro-Marke. Nachdem der Aktienkurs vor Kurzem einen langjährigen Tiefststand im Bereich von 22,21 Euroverzeichnete, konnte er sich kurz danach wieder leicht erholen.

Da die Mehrheit der Rohstoffexperten von weiteren Kursrückgängen des Ölpreises ausgehen, erscheint auch das Abwärtspotenzial der OMV-Aktie noch nicht ausgereizt zu sein. Auch die von den Aktienexperten herabgesetzten Kursziele und die damit einhergehenden Herabstufungen sprechen derzeit nicht gerade für eine Direktinvestment in die Aktie.

Für risikofreudige Anleger mit der Einschätzung, dass sich der Kursverfall der OMV-Aktie trotz der negativen Expertenmeinungen in nächster Zeit nicht im unverminderten Tempo fortsetzen wird, könnte die neue 4% Aktienanleihe 2014–2018 der HVB für eine Veranlagung infrage kommen.

Vier Prozent Zinszahlung und 30 Prozent Sicherheitspuffer

Der Schlusskurs der OMV-Aktie des 15.12.14 wird als Basispreis für die Anleihe, die in einer Mindeststückelung von 1.000 Euro emittiert wird, fixiert. Wenn die OMV-Aktie dann bei 23 Euro notiert, so wird sich ein Nominalwert von 1.000 Euro auf (1.000:23)=43,47826 Aktien beziehen. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktie wird nach jedem Laufzeitjahr, erstmals am 17.12.15, ein Zinskupon in Höhe von 4 Prozent pro Jahr an die Inhaber der Anleihe ausbezahlt.

Die Barriere der Anleihe wird sich bei 70 Prozent des Startwertes befinden. Da für diese Barriere aus-schließlich der am 10.12.18 ermittelte Schlusskurs der OMV-Aktie relevant ist, können Anleger dem zwischenzeitlichen Kursverlauf der Aktie gelassen entgegen sehen. Hauptsache ist, dass der Schluss-kurs der OMV-Aktie an diesem Tag auf oder oberhalb der 70 Prozent-Barriere gebildet wird. In diesem Fall wird die Anleihe mit 100 Prozent des Ausgabepreises zurückbezahlt. Notiert die OMV-Aktie dann hingegen unterhalb der Barriere, dann wird die Tilgung der Anleihe durch die Lieferung von 43 OMV-Aktien erfolgen. Der Aktienbruchteil von 0,47826 Aktien wird in bar abgegolten.

Die HVB-Aktienanleihe auf die OMV-Aktie, fällig am 17.12.18, ISIN: DE000HVB1S36, kann noch bis 15.12.14 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Aktienanleihe wird dann für eine Bruttojahresrendite von 4 Prozent sorgen, wenn sich die OMV-Aktie in vier Jahren nicht mit mindestens 30 Prozent im Vergleich zum am 15.12.14 aktuellen Schlusskurs im Minus befindet.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.